SpG ESV LOK DÖBELN/BC HARTHA vs. FC PHOENIX LEIPZIG

LOK Döbeln/BC Hartha 0 - 5 FC Phoenix Leipzig
05 Nov 2017 - 14:00Sportanalage Großbauchlitz Alexanderstr. 04720 Döbeln

Phoenix weiter auf Kurs

Die Frauen des FC Phoenix waren gestern zur Auswärtspartie in Döbeln. Zum zehnten Spieltag reisten die Leipzigerinnen mit nur einem Gegentor und 27 Punkten aus den vergangenen neun Spielen an. Die Ausgangslage bei der Spielgemeinschaft ESV Lok Döbeln/ BC Hartha: In der vergangenen Saison Landesklassemeister und derzeit mit drei Spielen Rückstand Fünfter in der Tabelle der Landesklasse Nord.

Die Döbelner Frauen standen von Beginn an tief in ihrer Hälfte und hielten ihre Füße zwischen jeden Ball der in Richtung Strafraum kam. Die Phoenix-Frauen behielten ein ums andere Mal die Ruhe und Geduld – spielten über die hochstehende Abwehrkette und ließen den Gegner laufen. Ein perfekt getimter Gassenball von Angelina Lübcke, den Marlene Haberecht gekonnt verwandelte führte in der 37. Minute zum wohlverdienten 0:1. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich einseitig: Die Leipzigerinnen hatten den Bärenanteil Ballbesitz, die Heimmannschaft schmiss sich in jeden Ball. Die Frauen von Phoenix ließen sich aber nicht beunruhigen und suchten nach weiteren Möglichkeiten zum Torabschluss. In der 49. Minute war es dann Angelina Lübcke die mit einem Fernschuss einnetzte. Marlene Haberecht (77.), Christin Janitzki (84.) und nochmal Angelina Lübcke (85.) schraubten das Ergebnis in der Schlussphase noch in eine angemessene Höhe. FC Phoenix bleibt damit weiter auf Kurs und nimmt fünf Tore und drei Punkte aus Döbeln mit in die Messestadt.

Aufstellung: Weinhold – Eike, Janitzki, Gäbler – Butscher (Förster), Sperling (Conrad), Nöller (C), Freitag – Haberecht, Lübcke, Wehsener (Schmidt).