Frauenfußball-Club Phoenix Leipzig e.V.

DIE GESCHICHTE DES PHOENIX

Wie der Phoenix aus der Asche:
Was schon verloren geglaubt war, erscheint in neuem Glanz.

Wie der Vereinsname nahelegt, ist das Projekt unter dem Leitbild des Phoenix ein Emotionales. Der Phoenix ist ein Vogel aus der altgriechischen Mythologie, der nach seinem Ableben aus seiner Asche wieder aufersteht. So haben wir, die Gründungsmitglieder des FC Phoenix Leipzig, unser sportliches Ableben im letzten Verein hinnehmen müssen. Deshalb gründeten wir unseren eigenen Frauenfußballverein –mit flachen Hierarchien, viel Mitbestimmung und dem Ziel leistungsorientiert Fußball zu spielen.

Unter dem Motto: „von uns – für uns“ wurde am 15.02.2017 in Taucha der Frauenfußball-Club Phoenix Leipzig e.V. (kurz FC Phoenix Leipzig) gegründet.
Seit der Gründungsversammlung mit 31 Mitgliedern arbeiten wir mit geballter Kraft an unseren gemeinsam gesteckten Zielen. „Wir wollen in einigen Jahren wieder Regionalliga spielen. Langfristig heißt unser Ziel Bundesliga. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Das Wichtigste ist, dass die Frauen und Mädels Spaß am Fußball haben“, so der Vorstandsvorsitzende Erik Haberecht. Unsere erste Frauenmannschaft startet in der Landesklasse Nord. Die B-Juniorinnen treten den Spielbetrieb in der einer Spielgemeinschaft mit den Junioren des SV Schleußig an. Außerdem haben wir eine Juniorinnen-Mannschaft in der Regionalen Kreisoberliga gemeldet.
In den unseren Reihen finden sich die verschiedensten Charaktere: Von der talentierten Freizeitfußballerin bis hin zur ehemaligen Bundesligaspielerin ergänzen sich unsere Frauen und Mädels mit Erfahrung und Potential in allen Bereichen – bereit aus der Asche aufzuerstehen und in neuem Glanz zu erstrahlen.

 

Daten

15.02.2017 Gründung in Taucha

13.06.2017 Meldung einer Frauenmannschaft (Landesklasse), einer Juniorinnenmannschaft (Regionale Kreisoberliga), Spielgemeinschaft mit SV Schleußig (B-Junioren)

15.06.2017 Erste ordentliche Mitgliederversammlung